Wie macht man Champions?

Die „Formúla Barça“ von Ricard Torquemada ist ein Buch über Fußball. Obwohl es der Titel nahelegt, geht es darin jedoch bei weitem nicht nur um eines der besten Fußballteams der Welt, den FC Barcelona. Vor allem ist es ein Buch für alle Liebhaber des Fußballsports. Es ist ein Buch, das sehr speziell auch auf die Arbeitsweise von Pep Guardiola eingeht, dem neuen Trainer des FC Bayern München. Unter diesem Gesichtspunkt ist es auch für deutsche Fans ein höchst interessantes Buch.

Ricard Torquemada, berichtete in den letzten Jahren für Catalunya Radio fast ausschließlich über den FC Barcelona und begleitete das Team auch auf Reisen. Er kennt alle, die an den großen Erfolgen dieser Mannschaft in den letzten Jahren Teil hatten und immer noch haben. Daher kennt er auch die Faktoren, warum der Trainer Pep Guardiola und sein Co-Trainer und Nachfolger Tito Vilanova diese Mannschaft zu solch herausragenden Erfolgen führen konnten. In 5 Jahren 16 Titel, darunter 3 mal spanischer Meister, 2 mal Championsleague Sieger.

Das Spiel, das Pep Guardiola beim FC Barcelona spielen ließ, ist nicht nur ein System, nicht nur eine Philosophie, es ist ein Konzept basierend auf dem Bewusstsein, dass nur ein eingeschworenes Team, dass nur alle gemeinsam solche Spitzenleistungen zustandebringen können. Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass alle wissen und verstehen, warum so und nicht anders gespielt werden soll. So kennt jeder alle Erfolgsfaktoren. Jeder weiß, warum er wie spielt und dadurch dem Team zum Erfolg verhilft.

Ohne zu sehr in die Details zu gehen, beschreibt der Autor die notwendigen Bedingungen, um solch außergewöhnliche Erfolge zu erreichen. Barça hat in einem Jahr alle 6 Titel gewinnen können, die gewonnen werden konnten. So etwas liegt nicht an den besten Spielern der Welt, und die Stars wissen das und spielen im Dienste der Mannschaft. Der Trainer konnte den Spieler verständlich machen, dass nur, wer das Team stark macht, in einem starken Team spielen kann.

Wer dieses Buch aufmerksam liest, wird merken, dass es auch viele Hinweise zum Management und „Mitarbeiterführung“ enthält. Es wird beispielsweise gezeigt, wie angenehm und unkompliziert das Umfeld für die Spieler gestaltet wurde, damit sie sich auf das Spielen, ihre Kernkompetenz konzentrieren können. Alle sollen sich entfalten können. Denn jeder weiß, dass Querelen im Verein die Leistungsfähigkeit einschränken.

Die gelebte Fußballkultur, das Spielsystem und die Philosophie, die Pep Guardiola als junger Trainer in dem traditionsreichen Verein eingeführt hat, macht einen großen Teil des Erfolges aus. Als Fußballer hat er sehr genau beobachtet, was seine Trainer, etwa Johan Cruyff, besonders gut gemacht haben. Er hat die erfolgsversprechendsten Methoden übernommen und aufgrund seiner Erfahrung als Spieler weiter verbessern können.

In dem Buch sind viele Links zu finden, die auf YouTube Videos verweisen, die das Geschriebene sichtbar machen. Außerdem hat der Autor noch eine kleine, kommentierte Übersicht der erfolgreichsten Mannschaften erstellt. Dieser geschichtliche Ansatz macht deutlich, wie zukunftsweisend dieses Konzept von Pep Guardiola und seines Nachfolgers Tito Vilanova ist.

Es ist ein inspirierendes Buch, es ist motivierend und könnte dafür sorgen, dass sich neue Sichtweisen, neue Heransgehensweisen für den einen oder anderen Verein ergeben. Ich wünsche mir jedenfalls, dass auch wir in Deutschland solche großartige Fußballkunst in naher Zukunft mal in den Stadien genießen können. Jetzt, da Pep Guardiola als Trainer von Bayern München verpflichtet werden konnte, stehen die Chancen sehr gut. Jetzt ist die „Formúla Barça“ von Ricard Torquemada auch in Deutschland aktuell.

Das Buch ist (versandkostenfrei) direkt beim Messidor-Verlag erhältlich: http://www.formula-barca-messidor.de/ Dort kann man es auch als als E-Book erwerben.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.